Ein weiteres Rätsel ist gelöst: das Kreuz, welches bei dem alten denkmalgeschützten Haus der Familie Mühlbach steht, stammt ursprünglich vom Niederreifenberger Friedhof. Als 1904 das mitten an dem Weg stehende alte Friedhofs-Holzkreuz durch ein steinernes Kreuz am Ostrand ersetzt wurde, ließ der damalige Totengräber Clemens Mühlbach das alte Holzkreuz renovieren und bei sich zuhause aufstellen. Dank der Niederreifenberger Kirchenchronik konnte dies von unserer Sette heute entdeckt und damit auch geklärt werden.