Jetzt steht es entgültig fest: der Bassenheimer Palais bzw. das Bassenheimer Schloss ist als "Renthof" gebaut worden. Darin wohnte eventuell auch der damalige Rentmeister Henrich Joseph Bauer und nachfolgende Rentmeister. Reifenberg könnte vielleicht erst ab ca. 1823 von Kransberg aus verwaltet worden sein, da damals die "Standesherrliche Oberförsterei" in das Gebäude einzog.

Wie wir heute im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden herausfanden, ist das Gebäude definitiv in den Jahren von 1764 bis 1770 gebaut worden. Bisher war das Baujahr ungeklärt gewesen. Eine Situationsbeschreibung und eine Untersuchung des Dach-Gebälks brachten uns auf diese zeitliche Spur. Gestern entdeckten wir hierdurch, daß es ein Baurechnungsbuch gibt. Dieses werden wir nun analysieren und vermutlich auch die Geschichte des Bassenheimer Renthofs in ein neues PLE-Heft packen.

Evtl. verschiebt sich hierdurch das Heft über die Flurnamen, aber das geht jetzt einfach vor. :-)

Wir haben auch allererste Erkenntnisse aus dem Baurechnungsbuch:

- Die Türmchen und die Mauern standen zur Zeit des Baues bereits. Warum diese dort bereits standen, ist allerdings unklar. Eventuell existierte bereits damals seitens der Grafen dort ein abgegrenzter Bereich. Vielleicht standen dort vorher die sogenannten "Ökonomiegebäude", die um 1840 ganz oder Teilweise abgerissen wurden.

- Die Türmchen wurden damals als Gefängnistürme für Gefangene verwendet.

- Das Haupthaus, die Scheune und die Remise wurden wahrscheinlich gleichzeitig errichtet.

- Der heute noch zu sehende Haus-Stein, der mit "HE NM - 1728" beschriftet ist, stammt definitiv nicht vom Renthausbau. Es könnte aber ein anderes Gebäude gegen 1728 errichtet worden sein, welches entweder weichen mußte oder an anderer Stelle stand.

Wir fanden übrigens auch heraus, daß es ein Gestüt in Reifenberg gegeben hat. Dieses hat gegen 1770 vermutlich über 50 Pferde besessen. Es ist anzunehmen, daß dieses Gestüt ebenfalls auf dem Gelände des Renthofs untergebracht war.

Hier ist auch noch jede Menge weiterer Forschungsarbeit notwendig. Aber jetzt freuen wir uns erst mal über die neuen Erkenntnisse. :-)

Euer Philu / Schilleebrud

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment