"In Oberreifenberg wurde ein Soldatengenesungsheim eingerichtet, welches mit durchschnittlich 52 Personen belegt war. Die Schwestern gaben ohne jegliche Vergütung den genesenden Soldaten Gelegenheit zum Baden. Die Mädchen des Marienvereins sammelten dazu mehrere Wagen Holz im Wald."

Quelle: Festschrift des Schwesternhauses zum 80jährigen Jubiläum (1985)

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment