Das Heft Nr. 06 ist kein Heft, sondern ein Buch. Nach mehr als 3 Jahren Recherche erscheint im Januar 2012 endlich die lang angekündigte NS-Dokumentation über Reifenberg und Umgebung. Diese ist recht umfangreich geworden. Auf 180 Seiten werden viele Themen der nationalsozialistischen Zeit in Reifenberg behandelt, die bisher weitestgehend im Dunkeln lagen, mit vielen Bildern und Auszügen aus Original-Dokumenten.

06-NS-Doku-V02-1024Hier der Umschlagtext:

"Judenverfolgung, Denunzierungen, Verhaftungen, Zwangsarbeit, Unterdrückung, Repressalien ... all diese Dinge gab es im Dritten Reich, sie waren „System“. Aber gab es das auch bei uns ? Sehr lange dachte ich „Eher nicht.“.

Das Auffinden eines Drohbriefs eines Niederreifenberger NSDAP-Leiters veränderte dieses Bild und plötzlich stellten sich mir viele Fragen:

- Wie waren die Nazis bei uns organisiert ?
- Wer waren die Verantwortlichen ?
- Waren es nur wenige oder viele, die damals „mitmachten“ ?
- Wurde Widerstand geleistet ?
- Was machten die Nazi bei uns ?
- Wurden Personen verfolgt, verhaftet oder sogar getötet ?
- Gab es Juden bei uns und was passierte mit Ihnen ?
- Wie sah die NS-Propaganda in Reifenberg aus ?
- Gab es Zwangsarbeiter ? Wo arbeiteten sie ?
- Wurden sie misshandelt ?
- Wie waren die Kriegsjahre ?
- Was passierte mit den Nazis nach Kriegsende ?

Ich suchte nach Antworten ... und fand sie. Oft unter vorgehaltener Hand, aber auch offen. Viele in Archiven.
Und einige davon waren überraschend ...
"

Das Buch hat knapp 180 Seiten und kostet €13.95.

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment