Vor fast 40 Jahren schlugen leider die Bemühungen des Geschichtsvereins Hochtaunus e.V. fehl, das Haus Pfarrgasse 2 in Oberreifenberg als Domizil für ein Archiv und Heimatmuseum zu erhalten. Seitdem gab es immer wieder Überlegungen und Versuche, vor Ort in Reifenberg ein Archiv und Heimatmuseum einzurichten. Genügend wertvolles Archivgut ist in der Bevölkerung immer noch vorhanden. Einige Mitglieder der seit Dezember 2007 bestehenden geschichts-affinen Webseite Philipp Ludwigs Erben stellten immer wieder Überlegungen an, wie man ein solches Ziel doch noch erreichen könnte.

Im September 2015 wurde erstmals von der damaligen Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates an uns die Bitte herangetragen, ob wir eventuell helfen könnten, das Pfarrarchiv im Pfarrhaus zu ordnen. Aus Zeitgründen mussten wir damals leider ablehnen. Im August 2018 kam diese Idee aber erneut bei uns auf. Wir versuchten Zustimmung zu erhalten für folgende Idee: als Gegenleistung für das Ordnen und Betreiben des Pfarrarchivs, wollten wir in einem zweiten Raum ein Ortsarchiv im Pfarrhaus aufbauen. Da Archive der Öffentlichkeit zugänglich sein müssen, wäre auch ein Besucherraum notwendig, den man auch als zentralen Treffpunkt für Geschichtsinteressierte nutzen könnte. Die Räumlichkeiten hierfür waren vorhanden.

Nach einigen Telefonaten erhielten wir im August von Fr. Sieweke, der Vorsitzenden des Ortsausschusses der katholischen Kirchengemeinde Oberreifenberg, eine Einladung zur nächsten Ortausschuss-Sitzung. Hier durften wir unser Konzept präsentieren. Der Ortsausschuss fand die Idee gut und folgte einstimmig dem Vorschlag. Im Anschluss wurden von Hr. Klappers, Fr. Sieweke und dem Verwaltungsratsvorsitzenden Hr. Herden Ortsbegehungen gemacht und die Aufteilung der Räumlichkeiten mit uns besprochen.

Dieser Vorschlag wurde im November von Hr. Klappers im Verwaltungsrat der Pfarrei St. Franziskus und Klara vorgestellt und auch verabschiedet. Grundsätzliche Inhalte des Nutzungsvertrags wurden anschließend von Hr. Herden und Hr. Klappers mit uns abgesprochen. Anfang Januar 2019 war der Vertrag fertig und von uns unterschrieben. Die Nutzungsmöglichkeit für den eigenen Ortsarchiv-Raum und eine Mitbenutzung des Besucherraums erhalten wir für eine kleine monatliche Nebenkostenpauschale. Seitdem arbeitet die Interessengemeinschaft regelmäßig 1-2x pro Woche im Archiv.

Fr. Aign vom Pfarrbüro half uns bei der Organisation vor Ort und Fr. Schiavone bei der weiteren Abstimmung mit dem Ortsausschuss. Es wurden auch erste Kontakte zu Fr. Wagner in Limburg geknüpft. Sie ist Leiterin des Diözesanarchiv und fachliche Vorgesetzte für unser Pfarrarchiv.

Die "Interessengemeinschaft Pfarr- und Ortsarchiv" (IG PFORA) möchte sich deshalb für die Hilfe bei der Organisation der Räumlichkeiten bei allen oben genannten Personen herzlich bedanken. Speziell bei dem Ortsausschuss Oberreifenberg, der unser Projekt letztlich aus der Taufe gehoben hat, sowie auch Herrn Pfarrer Lawatsch und dem gesamten Verwaltungsrat der Pfarrei St. Franziskus und Klara für die vertrauensvolle Unterstützung.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten zur IG PFORA findet man auf der Homepage "www.philipp-ludwigs-erben.de" unter dem Menüpunkt "PFORA". Wir freuen uns natürlich auch auf weitere interessierte Mitbürger, die der Interessen­gemeinschaft beitreten oder sie unterstützen möchten!

Ihre IG PFORA

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment